Soester Kirchenfenster inspirierten Matthias Lars Anders zu seinem Kunstwerk

Zum Abschluss seines sechsmonatigen Stipendiums der Stadt Soest hat Matthias Lars Anders ein von ihm in Soest geschaffenes Kunstwerk an das Wilhelm-Morgner-Museum übergeben. Das Werk „How the light learned to move II“ ist für seine Arbeitsweise charakteristisch: Aus unterschiedlichen farbigen (Foto-)Papieren schneidet Anders kleine Formen aus und erstellt daraus eine neue farbige Collage. Seine Collagen entstehen in einem langandauernden, dynamischen Prozess. In Soest hat sich der Künstler vor allem von den farbigen Kirchenfenstern inspirieren lassen. Die einzelnen farbigen Teile seiner Collagen sind durch dunkle Linien verbunden und erinnern an Bleiruten, mit denen in den Kirchenfenstern ausgewählte Glasstücke zusammengefügt und zusammengehalten werden. 2024 soll es eine Ausstellung von Matthias Lars Anders im Museum Wilhelm Morgner geben.

Weitere Infos:

https://www.soest.de/bildung-kultur/kultur/museen/museum-wilhelm-morgner

https://www.kulturparlament-soest.com/