Landesweiter Aktionstag #kulturgibt auch in Soest

„Im Rahmen eines spontan ins Leben gerufenen landesweiten Aktionstags #kulturgibt rufen wir als KulturBüro Soest auf, sich am 19. November auf unterschiedlichste und kreativste Art und Weise zu beteiligen“, startet Ricarda Frede vom KulturBüro Soest einen Aufruf der besonderen Art: „Es muss nicht etwas Neues kreiert werden – dabei sein ist alles, es gilt ein Ausrufezeichen für die Kultur zu setzen.“ 

Soest möchte ein Teil des großen Ganzen werden, um landesweit auf die missliche Lage der Kultur hinzuweisen und dazu beizutragen, zu erkennen, ob und wie wichtig Kultur für uns ist. Jeder für sich kann seine Aktion und seine Kommunikation (beispielsweise über soziale Medien) unter den Hashtag #kulturgibt setzen – das KulturBüro Soest freut sich aber auch, wenn das ideelle Mitwirken, das „Tür öffnen“, das Anbieten einer Aktion mitgeteilt und somit gemeinschaftlich vom KulturBüro Soest und der Initiative Kultur für Deutschland e.V. kommuniziert und beworben werden kann. 

„Vorab möchten wir bereits mit Kulturakteuren, Privatpersonen, Institutionen, Politikern und Vereinen ins Gespräch kommen und Statements zu #kulturgibt filmen, die am 19. November auf Leinwand im Schlachthof präsentiert werden sollen. Hierzu laden wir an dem Tag alle Interessierten von 10 bis 15 Uhr ein, bieten Raum und Zeit für Kulturaktionen und ein gemeinsames KULTURFrühstück“, macht Ricarda Frede Appetit auf Kultur. Bis zum 20. Oktober können über das KulturBüro Soest gratis #kulturgibt-T-Shirts für Mitwirkende bestellt werden. Einfach eine Mail an info@kulturbuero-soest.de oder über die 0176 62566173. Im Nachgang lädt das KulturBüro Soest im Rahmen eines KULTURDialogs am 21. November ab 18 Uhr zu einem moderierten Gesprächsabend unter dem Motto #kulturgibt ein.